Handbook „Science Communication“

Im Verlag Mouton de Gruyter (Berlin/New York) wird 2019 das Handbuch „Science Communication“ erscheinen. Herausgeber: Marcelo Dascal (Universität Tel Aviv), Annette Leßmöllmann (Karlsruher Institut für Technologie), Thomas Gloning (Universität Gießen). Das Handbuch ist Teil der 22-bändigen Reihe „Handbooks of Communication Science (HoCS)“, herausgegeben von Peter J. Schulz (Università della Svizzera italiana, Lugano) und Paul Cobley

Was macht eigentlich der Nutzer damit?

Wie kommen Webvideos und interaktive narrative Formate beim Nutzer an? Thomas Metten, Philipp Niemann und ich präsentierten unsere Forschung dazu beim Forum Wissenschaftskommunikation 2015 in Nürnberg und diskutierten mit einem sehr interessierten Publikum. Nachzuhören über den Mitschnitt von Voicerepublik, nachzulesen in der Dokumentation (gesamt hier, Ausschnitt hier FWK15_Dokumentation_Digital denken heißt weiterdenken). Blogbeitrag im WMK-Blog hier.

Ich! Hier! Experte!

Lukas Plank hat für die Sendung „matrix – computer&neue medien“ im ORF-Radiosender Ö1 ein paar Experten zu der Frage interviewt, wie Wissenschaftler als Experten in die Medien geraten. Ich habe auch ein bisschen was dazu gesagt (und durfte die Frage damit direkt auf mich selbst anwenden).

Rollenbewusstsein und Qualität in der Wissenschaftspressearbeit

Der Informationsdienst Wissenschaft ist 20 Jahre alt geworden. Bei der Geburtstagsfeier habe ich unter der Leitung von Jens Rehländer (VolkswagenStiftung) mit Joachim Müller-Jung von der FAZ, Dr. Elisabeth Hoffmann (Leiterin Kommunikation Universität Braunschweig) und Josef König (idw) über „Rollenbewusstsein und Qualität in der Wissenschaftspressearbeit“ diskutiert.

Über „Das mehrsprachige Klassenzimmer“

Vergangene Woche hatte die CSU die lustige Idee, von Migranten zu erwarten, dass sie zu Hause Deutsch sprechen sollen (was zu Entrüstung, dem ebenso lustigen Twitter-Hashtag #YallaCSU und einem hastigen Rückzug führte) – genau zu dieser Zeit entschloss sich die Wissenschaftsredaktion von HR Info (Hörfunk), eine schöne Reportage von Corinna Klinger über Mehrsprachigkeit in der

Forum Wissenschaftskommunikation 2014: Science of Science Communication

Ich freue mich sehr auf die Session „Science of Science Communikation“ beim #fwk14, die ich moderiere und bei der ich mit den geschätzten Kollegen Dietram Scheufele, University of Wisconsin/Madison und Hans Peter Peters, Forschungszentrum Jülich ihre aktuelle Forschung diskutieren werde (Mittwoch, 10.12.2014, 9:00-10:30).